RESCHKEs rigorose Reime [Aktuell/Live]
 

Donnerstag, 28.06.2018, 14.00 - 15.45 Uhr, St.-Franziskus-Straße 2, 67655 Kaiserslautern, Vortrag / Workshop im Rahmen der Friedenswerkstatt Stopp Ramstein.

Thema: "Wie friedensfähig sind wir? - Friedenspraxis im Alltag", nun in überarbeiteter Form. Die Thematik konzentriert sich im ersten Teil auf die kritische Untersuchung unseres Systems und unserer Mentalität in Hinblick auf Gewalt und Destruktivität. Der zweite Teil ist lösungsorientiert und behandelt mentale Grundlagen für Glück, Gesundheit, Gewaltfreiheit, Selbstbestimmtheit und Kooperation sowie praktikable Ansätze, das gewaltbasierte System durch gewaltlose, gerechte und nachhaltige bzw. permakulturelle Konzepte abzulösen. In beide Teile sind einfache Übungen eingearbeitet, die uns helfen, über das Wort hinaus Inhalte zu vergegenwärtigen und unsere Rolle und Möglichkeiten im Sinne der Friedensarbeit gezielt wahrzunehmen.


Freitag, 29.06.2018, 15.30 Uhr, die rigorosen Reime (Konzert/Lesung) im Friedenscamp, 66879 Steinwenden, Kottweilerstraße. Einstündiges Liveprogramm.


Samstag, 28.07.2018, 17.15 Uhr, ein ca. 45-minütiges Bühnenprogramm beim

Pax Terra Musica Festival, 14662 Friesack, Vietznitzer Str. 14

Näheres unter http://www.pax-terra-musica.de/

Was biete ich dort dar? Laut taz sind „Reichsbürger willkommen“ und der Tagespiegel möchte das Festival als Treffen für „Israel-Hasser, esoterische Hetzer und Anhänger von Verschwörungstheorien“ sehen. Da werde ich als vermutlich einziger Vertreter der wahren Weltsicht natürlich für eine aufrechte, kriegsfreundliche Gesinnung eintreten und das verseuchte Milieu dieses politisch desorientierten Entzündungsherdes kippen. Das Vertrauen in die „Märkte“ inklusive aller erprobten Mittel der Ressourcenbeschaffung und Geldvermehrung muss schließlich alternativlos gerettet werden!

Auch den Workshop mit dem irreführenden Titel „Wie friedensfähig sind wir? - Friedenspraxis im Alltag“ werde ich am Freitag, den 27.07., 20 - 22 Uhr abhalten. Danach wird die Bundeswehr sicher viel Zulauf von bekehrten Verschwörungstheoretikern bekommen und nicht länger vor dem Problem stehen, Mitmenschen anwerben zu müssen, die den Hauptschulabschluss nicht bewältigt haben.


Samstag, 22.09.2018, 19.00 Uhr volles Solo-Bühnenprogramm

im sehr schönen Kunsthaus Seelscheid, Bergstraße 41-43,  53819 Seelscheid

Einlass 18 Uhr, Eintritt € 15,- / 10,-

Lieder, Lesung und etwas Theater. Worum geht‘s? Um uns Menschen. Um das Zivilisationsschiff auf Irrfahrt über die Weltmeere gesellschaftlicher Normalität. Um „Geld oder Leben!“. Um Krieg oder Frieden. Um‘s Politmarionettentheater. Und um nichts weniger als Angst und Glück.

http://kunsthaus-seelscheid.de/





vergangene Termine > > >